Skip to main content

Hühnerhaltung im Garten

Hühner im Garten halten – Gut zu wissen

Hühner sind zwar in der Haltung anspruchslos, aber wer Hühner im Garten halten möchte, tut gut daran, sich vorher Gedanken über die Bedürfnisse von Hühnern zu machen. Dann läuft von Anfang an alles richtig und die neuen pickenden Mitbewohner fühlen sich von Beginn an wohl im neuen Zuhause.

Hühner im Garten halten

Wenn man Hühner im Garten halten möchte, muss man darauf gefasst sein, dass der Garten neu dekoriert wird, wenn die Tiere frei herumlaufen dürfen. Denn Hühner haben die Angewohnheiten zu scharren und zu picken und dabei sind schöne Pflanzen und Stauden eher im Wege. Deshalb bietet es sich an, neben einem Hühnerstall auch ein begrenztes Gehege zu schaffen, in dem die Hühner sich frei bewegen können, ohne dass der Garten zerstört wird.

Da Hühner durchaus laut sein können, ist es sinnvoll, vorher die Nachbarn über den Plan, Hühner im Garten halten zu wollen, zu informieren. Und wie bei jeder Tierhaltung sollte vor dem Einzug der Hühner alles fertig sein und ausreichend Futter vorhanden.


Das Außengehege

Ist der gesamte Garten hühnergerecht, sprich robust und mit wenig oder keinen Pflanzen bestückt, kann dieser vollständig zur Verfügung gestellt werden, wenn man Hühner im Garten halten möchte. Schön ist es, den Hühnern auf dieser Fläche einen Abschnitt mit Sand zur Verfügung zu stellen. Wie fast alle Vogelarten lieben Hühner das ausgiebige Bad im Sand zur Reinigung und Pflege. Gut ist auch eine harte Fläche aus Beton oder ähnlichem Material, denn die Hühner benötigen eine Gelegenheit, um ihre Schnäbel zu kürzen.

Wird nur ein Teil des Gartens für ein Außengehege zur Verfügung gestellt, muss dieser Bereich artgerecht eingezäunt werden. Neu-Hühnerhalter wundern sich oft, wie hoch der Zaun oder die Abtrennung sein müssen, wenn man Hühner im Garten halten möchte. Hühner können durchaus auch höhere Begrenzungen überwinden und buddeln sich auch schon mal unter einen Zaun hindurch, wenn dieser nicht tief genug eingesetzt ist. Am besten lässt man sich hier im Fachhandel beraten, bevor man beginnt, Hühner im Garten halten zu wollen.


Wie groß muss ein guter Hühnerstall sein?

Innerhalb dieses Außengeheges baut man den Hühnerstall. Für beispielsweise sechs Hühner sollte derHühnerhaltung im Garten Stall schon etwa vier Quadratmeter groß sein. Je nach Anzahl ist der Stall dann in der Größe zu planen. Hält man Zwerghühner, kann die Fläche auch etwas kleiner sein. So wird man artgerecht Hühner im Garten halten können.

Am besten führt man sich von vornherein vor Augen, dass ein Hühnerhalter in den Stall muss, um ihn zu reinigen und die Eier zu holen. Das wird wesentlich erleichtert, wenn der Stall so hoch ist, dass man sich nicht oder nur wenig bücken muss. Hühner freuen sich über ausreichendes Tageslicht im Stall, so dass ein Fenstereinbau mit eingeplant werden sollte. Wenn das Tageslicht nicht ausreicht, kann auch eine Lampe (LED) zum Einsatz kommen. Diese sollte aber in keinem Fall die einzige Lichtquelle im Stall sein, wenn man Hühner im Garten halten möchte. Hühner halten unsere heimischen Temperaturen aus, auch in den Wintermonaten, so dass eine zusätzliche Heizung nicht erforderlich ist.

Umherstreifende Marder oder andere Raubtiere haben es nachts womöglich auf die Hühner in ihren Ställen abgesehen. Damit es hier keine bösen morgendlichen Überraschungen gibt, wenn man Hühner im Garten halten möchte, sollte der Stall wirklich vollständig verschließbar sein. Dann kann kein unerwünschter Besucher eindringen.


Wie sieht die artgerechte Innengestaltung aus?

Am wichtigsten sind natürlich die Sitzstangen, auf denen die Hühner auch schlafen. Möchte man von vornherein Machtkämpfe vermeiden, baut man ausreichende Stangen in derselben Höhe, so dass beim Hühner im Garten halten Frieden einkehrt. Wenn unter den Stangen ein Brett für den Kot angebracht wird, erleichtert das die Reinigung.

Eine Hühnerklappe vereinfacht den Ein- und Ausstieg für die Hühner. Die Maße der Klappe sollte sich an der Größe der Hühner orientieren und ist idealerweise ein Stück über dem Boden angebracht, damit die Hühner das Streu nicht hinaus katapultieren. Es gibt also doch einiges zu bedenken, wenn man Hühner im Garten halten möchte.


Die Haltung der Tiere

Die Reinigung und Pflege

Zunächst soll man den Stall mindestens alle vier Wochen einmal reinigen. Alte Streu und Kotreste werden entfernt, der Stall wird gereinigt und dann wieder mit frischem Streu eingestreut. Auf diese Weise können sich keine Ungeziefer, die den Hühnern und dem Halter zu schaffen machen können, häuslich einrichten. Als Einstreu eignen sich neben Erde und Sand vor allem Stroh und Heu, das die Tiere lieben werden, so dass das Hühner im Garten halten von Erfolg gekrönt ist und die pickenden Mitbewohner sich rundherum wohlfühlen.

Worauf muss man beim Futter achten?

Vor allem Körner und Getreide sind eine gute Wahl, wenn man Hühner im Garten halten will. Hier imHühnerhaltung Garten finden sie aber auch Insekten, Würmer und Schnecken, die ihren Essenstisch erweitern. Das früher oft verfütterte Tiermehl kann nicht nur Krankheiten übertragen, sondern auch den Geschmack der Eier beeinflussen und sollte deshalb nicht verwendet werden. Als Getreide eignet sich Mais oder auch Weizen. Daneben kann man den Hühnern auch Reste vom eigenen Mittagstisch, wie zum Bespiel Kartoffeln oder auch so manche Gemüsesorte geben. Wichtig für den Halt und die Festigkeit der Eierschalen ist eine ausreichende Zufuhr von Kalk. Es bietet sich an, den Hühnern die Eierschalen wieder unter das Futter zu mischen, denn sie sind ja kalkhaltig. Besteht ein erhöhter Eiweißbedarf, kann dem Futter auch Hirse oder Buchweizen zugefügt werden. Es ist also relativ einfach, Hühner im Garten halten zu können.

Welche Hühner sollen Einzug halten?

Endlich ist es so weit. Alle Vorbereitungen, um Hühner im Garten halten zu können, sind getroffen und die neuen Mitbewohner können einziehen. Spätestens jetzt sollte man sich über die unterschiedlichen Rassen informieren. Denn Hühner unterscheiden sich nicht nur in Größe und Aussehen, sondern sind manchmal leiser oder lauter, bessere oder schlechtere Eierlieferanten.

Geflügelzüchter, das örtliche Tierheim oder ein Zuchtverein bieten Hühner an. Züchter sollte man wie bei anderen Zuchttieren auch kritisch unter die Lupe nehmen und sich unbedingt ein Bild vor Ort von den Haltungsbedingungen während der Zucht machen. Sauberkeit und Gesundheit, glänzendes Gefieder, vollständige Schnäbel und keine Verletzungen sollten eine Selbstverständlichkeit sein. Ist der Züchter einverstanden, wenn man einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, ist das immer ein gutes Zeichen. Und schließlich möchte man gesunde Hühner im Garten halten.


Wie viele Hühnerrassen gibt es?

HühnerIm europäischen Raum gibt es etwa 180 Hühnerrassen mit dazu noch unterschiedlichen Farbausprägungen. Und rund 44 Millionen Legehühner picken in Deutschland in Stall oder Legebatterie. Abhängig von der beabsichtigten Verwendung gibt es vom Hybrid-Huhn bis zum Zwerghuhn alles, was der Markt so benötigt. Während die Agrarindustrie ihr Hauptaugenmerk auf eine hohe gewerbliche Eierproduktion legt oder eine besonders gute Fleischproduktion und sich damit auf einige wenige Rassen fokussiert, dient ganz besonders der Hobbyzüchter der Erhaltung der biologischen Vielfalt. Diese Biodiversität wird sichergestellt, weil Hobbyzüchter ihre Tiere nach bestimmten Rassestandards züchten und nicht in erster Linie nach dem Kriterium, ob diese produktiv sind oder nicht. Das spielt nicht die Hauptrolle, wenn man Hühner im Garten halten möchte.

Für den Hobby-Hühnerhalter oder Hobbyzüchter bieten sich die gängigen Haushuhn-Rassen an, sie sind ausgesprochen robust, wenn man Hühner im Garten halten möchte. Aber auch die alten Landhuhn-Rassen sind sehr gut hierfür geeignet, sind sie doch besonders pflegeleicht in der Haltung. Einige Rassen werden inzwischen in einer „Normalversion“ und als Zwerghuhn gezüchtet. Das ist für alle diejenigen interessant, die zwar eine bestimmte Rasse bevorzugen, aber nur wenig Platz in ihrem Privatgarten haben, so dass sich die Haltung von Zwerghühnern anbietet.


Gesunderhaltung der Tiere

Die Tiere muss man impfen. Es gibt bei Hühnern eine sehr ansteckende und meldepflichtige Virusinfektion. Dabei ist die vorausschauende Impfung simpel, denn das Medikament wird über das Trinkwasser zugeführt. Abschließend muss man die Tiere der Tierseuchenkasse melden, am einfachsten online.

Die Absicht, Hühner im Garten halten zu können, lässt sich mit einigen Tipps und Hinweisen gut umsetzen. Hühnerhalter, die ihre Tiere mit gutem Futter, einer im Grunde minimalen gesundheitlichen Vorsorge, ausreichend Auslauf, Licht und Luft versorgen, werden lange viel Freude an ihren neuen Hausgenossen haben. Hühner sind eigentlich sehr anhänglich, wenn man sie gut versorgt und dann auch in der Lage, viele und gesunde Eier zu legen.